Das Portal für private Filmkritiken - unabhängig und realistisch.

Filmplakat zu R.E.D. - Älter, Härter, Besser

Achtung: Diese Seite ist ein Museum!

von November 1999 bis zum Mai 2011 konnten hier private Filmkritiken erstellt und öffentlich zugänglich gemacht werden. Mittlerweile gibt es so viele gute Möglichkeiten, genau dies zu tun, dass die Seite überflüssig geworden und jetzt nur noch ein Museum ist. Das heißt:
Es können keine neuen Kritiken eingestellt werden und keine neuen Kommentare abgegeben werden.

Filmkritik zu "R.E.D. - Älter, Härter, Besser"

"R.E.D. - Retired Extremely Dangerous"

Diese Filmkritik wurde am 24.10.2010 von Daniel de West geschrieben

Die Bilder unterliegen dem Copyright von Concorde Filmverleih GmbH

Mittelmaß

Regie: Robert Schwentke

Jahr: 2010

Szenenbild 1 zu R.E.D. - Älter, Härter, Besser

 

Szenenbild 2 zu R.E.D. - Älter, Härter, Besser

 

Szenenbild 3 zu R.E.D. - Älter, Härter, Besser

Ultra-Kurz-Beschreibung

Rentner-Spione mischen ihre CIA-Nachfolger auf.


Erwartungshaltung

Bruce Willis hat ja jetzt doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel und Morgan Freeman gibt sich mittlerweile fuer fast alles her. Man weiss also nicht, ob man hier Rentner-Action sehen wird oder ein spaetes Meisterwerk.


Ergebnis

Der Film ist ein bisschen wie Fast Food. Ein Haufen eigentlich ganz nette Zutaten werden so angepriesen, dass einem das Wasser im Munde zusammenlaeuft, gegessen ist das ganze sehr schnell und am Ende ist der Geschmack schneller aus dem Mund, als man ueber die Kalorien nachdenken kann.


Highlights und Stärken

Bruce Willis knuepft an seine coolen alten Zeiten an und der Rest wird zu Statisten degradiert. Die Actionszenen sind comichaft uebertrieben, aber ansehnlich. Die Story ist uebersichtlich, aber nett arrangiert.


Schwächen und Fehler

Es fehlt einfach komplett die Substanz fuer den Film. Die Charaktere machen keinerlei Entwicklung durch, sondern sind klischeehafte Abziehbilder, deren Zweck man beim ersten Auftritt im Film schon vollstaendig kennengelernt hat.


Ähnliche Filme

Die Bourne Identitaet


Empfehlungen und Warnhinweise

Als Fast Food zwischendurch ganz gut geeignet, aber sicher kein grosser Wurf.


Kommentare zu dieser Moviekritik:

Zu dieser Moviekritik gibt es noch keinen Kommentar. Klick hier und du kannst einen Kommentar schreiben.